Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wie lege ich das Wlan "schlafen", egal aus welcher Motivation heraus, als Beispiel dafür, wiederkehrende Tätigkeiten auf dem Router auszuführen.

Vorgehen für zeitgesteuertes Wlan-Schalten:

Über ssh sich auf dem eigenen Freifunkrouter anmelden.

ssh -i <rsa_id> root@<ip6-Adresse des eigenen routers>

Im Verzeichnis

cd /usr/lib/micron.d

eine Datei mit vi erstellen

vi nachtschaltung

dann im Crontab-üblichen Format die ToDos eintragen (ab der Firmware 2016)

59   21   * * 0,1,2,3,4 uci set wireless.client_radio0.disabled=1; wifi
59   23   * * 5,6 uci set wireless.client_radio0.disabled=1; wifi  
29   06   * * 1,2,3,4,5 uci set wireless.client_radio0.disabled=0; wifi  
59   07   * * 6,0 uci set wireless.client_radio0.disabled=0; wifi
 

einmal als Beispiel, dass man die Wochentage auch unterschiedlich behandeln kann.

Dabei darauf achten, dass am Ende eine Leerzeile steht.

Diese Datei darf beim Update nicht überschrieben werden. Daher nehmen wir sie in die Liste der Dateien auf, die ein Update überleben sollen:

vi /etc/sysupgrade.conf
/usr/lib/micron.d/nachtschaltung

Zum Schluss den Router, mindestens aber den Cron neu starten mit

/etc/init.d/micrond restart
Hinweis: mit "date" kann man die Uhrzeit überprüfen.

Das Script setzt keinen Commit. Das hat zwei Vorteile:

  1. Der Speicher wird nicht beschrieben
  2. Sollte man in der "WLan-freien Zeit" Bedarf  am WLan besitzen (z.B. Party), nehmen Sie den Router einfach kurz vom Strom und verbinden Sie den Router dann wieder mit dem Stromnetz. Nach dem Booten steht das WLan wieder bereit und die Abschaltung greift erst wieder am nächsten Abend.


  • No labels