In Sassenberg und Füchtorf unterstützt vor allem Horst Kevin einige Freifunker vor Ort. Auf die Art und Weise ist schon ein schönes Netz zusammen gekommen. Die Zugangspunkte sind hier zu finden.


Die Knoten wurden in Zusammenarbeit mit dem Kolping in Sassenberg aufgestellt. Es geht in erster Linie um Flüchtlingsunterkünfte. Die DSL-Anschlüsse wurden alle gespendet. In Füchtorf gibt es die Situation das dort nur ein Hybrid-Anschluss verfügbar war. Trotzdem laufen 3 Knoten über diesen Anschluss. Es werden 6 Wohneinheiten damit versorgt. Unser Mann vor Ort ist jetzt in der Lage die Knoten ohne Hilfe zu flashen und aufzustellen. Die nächste geplante Unterkunft befindet sich hier . Ich würde gern versuchen diese über eine Richtfunkstrecke aus Warendorf zu versorgen da kein vernüftiger Anschluss möglich ist.